Ausbildung


Jugendbildung durch Musizieren

Kinder wünschen sich vielfältige und spannende Freizeitaktivitäten. Sie suchen Sozialkontakte und möchten mit Freunden gemeinsam Interessantes erleben.

 

Wenn ein Kind ein Musikinstrument beherrscht, hat es anderen so manches voraus. Die Fähigkeit selbst Musik machen zu können stärkt das Selbstbewusstsein, entlastet und öffnet den Horizont für Inhalte, die anderen Kindern verschlossen bleiben.

 

Kinder, die bereits im 1. Schuljahr mit dem Instrumentalunterricht beginnen, können beim Wechsel auf die weiterführende Schule und mit dem Eintritt in die Pubertät schon so gut sein, dass sie diese musikalische Fähigkeit selbst als ausgesprochenes Guthaben empfinden.

Die Angebote gemeinsamen Musizierens in Orchester und Spielgruppen schaffen eine soziale Atmosphäre: Freundschaften bilden sich heraus und gemeinsame Erlebnisse helfen diesen sozialen Zusammenhang zu festigen.

 

Allein schon die Gestaltung eines Konzertes oder die Teilnahme daran bringt gemeinsame Erlebnisse. Darüber hinaus helfen weitere Angebote die Integration von Musik und Freizeit zu festigen. An Probewochenenden wird aber nicht nur geprobt, sondern auch zusammen etwas unternommen. In gemeinsamen musikalischen und freizeitlichen Aktivitäten erfahren sie den positiven und solidarischen Charakter gemeinsamen Handelns. In diesem Sinne leisten wir präventive Kinder- und Jugendarbeit.


Musikalische Jugendausbildung bei den

Akkordeonklängen Vest Recklinghausen e.V.

Die Jugendausbildung bei den Akkordeonklängen folgt einem dualen Ansatz bestehend aus Individualunterricht und Orchesterspiel.

 

Die Förderung beginnt mit dem Einzelunterricht bei einem der erfahrenen Akkordeonisten unseres Hauptorchesters. Dadurch erlernt das Kind die Grundzüge des Akkordeonspiels durch individuelle Förderung. Als Erstinstrument bietet es sich für die Anfangszeit an, bei dem Verein ein Instrument zu leihen. 

 

Sofern das Kind in seiner Ausbildung weit genug fortgeschritten ist, kann es dem Schüler-orchester beitreten, um mit Gleichaltrigen zu musizieren. Das Musizieren in der Gruppe fördert nicht nur den Spaß an dem Erlernen des Instruments, sondern auch soziale Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. 

 

Neben der musikalischen Bildung kommt durch regelmäßige Ausflüge und Fahrten mit dem Orchester allerdings auch der Spaß nicht zu kurz. 

 

Auf diese Weise wurden bei den Akkordeonklängen bereits viele Akkordeonisten ausgebildet, die anschließend geeignet waren, ein Musikstudium zu beginnen oder  das musikalische Können erlangten, in verschiedenen Auswahlorchestern zu spielen, wie z.B. dem Landesjugend-akkordeonorchester von NRW (LJAO).